FAQ Wagner Bits and Words e.U.

Kennen wir uns in ALLEN Fachbereichen der Medizin aus und kennen wir ALLE Begriffe in jedem Fachbereich?

Nein, das tun wir nicht. Doch wir haben fast in jedem Fachbereich Ansprechpartner oder Kontakte, auf die wir zurückgreifen können. Und wir tun unser Bestes.

Es gibt einen sehr guten Slogan von Avis Autovermietung aus den Sechzigerjahren: We’re small, but we try hard! Wir würden nicht sagen, dass wir „small“ sind aber der zweite Teil des Satzes trifft auf uns komplett zu – wir versuchen, unser Bestes zu geben!

Und wie man sieht, wird es von vielen Kunden geschätzt.


Kann eine Übersetzung oder ein Review besonders schnell – sagen wir innerhalb 24 Stunden – gemacht werden?

Grundsätzlich ja. Unsere Übersetzer sind meistens 2 Wochen im Voraus ausgebucht. Bei Eilaufträgen versuchen wir es irgendwie in den Terminplan "einzuschieben" und arbeiten dann für gewöhnlich in der Nacht oder am Wochenende, um Ihren Termin einhalten zu können. Für diese dringenden Aufträge verrechnen wir in der Regel einen Eilzuschlag von 50%,

Gute Qualität braucht eben ihre Zeit. Darum ist es uns lieber, wenn wir die Arbeit in der üblichen Frist liefern können. Aber im Notfall sind wir bemüht, Ihre Wünsche zu berücksichtigen.

Ob Diagnostik, Therapie oder Medizintechnik, auf eine präzise, fachlich fundierte Übersetzung kommt es an. Texte aus sämtlichen Disziplinen werden ins Englische übersetzt, z.B. Chirurgie, Endoskopie, Laparoskopie, Gastroskopie, Koloskopie, Ureteroskopie, Ureterorenoskopie, Laryngoskopie, Angioskopie, Arthroskopie, Zystoskopie, HNO, Orthopädie, Zahnheilkunde, Zahntechnik, Lasertechnik, Röntgentechnik, CT, MRT.


Worauf müssen Sie als Auftraggeber achten, wenn Sie eine Übersetzung in Auftrag geben? In anderen Worten – wie können wir am besten zusammenarbeiten?

Der Zeitrahmen: Ein guter Übersetzer kann am Tag 10 Seiten übersetzen. Doch ist es nicht ratsam, einen Zeitrahmen von 1 Tag zu geben, wenn Sie 10 Seiten übersetzt brauchen. Denn gute Übersetzer sind in der Regel sehr ausgebucht, können aber trotzdem im Notfall etwas einschieben.
Es ist vernünftig, etwa 1 Woche für den Übersetzer einzuplanen. So kann er allfällige Rückfragen klären und Ihnen eine professionelle Arbeit liefern.

Das Format: Gibt es ein vorgegebenes Format für Ihre Arbeit, empfiehlt es sich, dieses gleich im Original einzubauen und den Übersetzer darauf aufmerksam zu machen, dass er das Format beibehalten soll.

Das Zielpublikum: Wer wird Ihre Arbeit/Ihren Text lesen? Falls dies nicht von vornherein schon ersichtlich ist, sagen Sie es dem Übersetzer. Sind es Studenten? Fachkollegen? Pharmavertreter? Die Industrie?

Achten Sie auf den korrekten Stil beim Formulieren Ihres Textes: Stellen Sie sicher, dass Ihr Original inhaltlich korrekt ist, keine Ungereimtheiten enthält, und ungefähr den Stil wiedergibt, in dem die Übersetzung verfasst sein soll. Zum Beispiel: Wenn Sie einen Vortrag vor Studenten an der Uni halten, sollte Ihr Original entsprechend formuliert sein. Erwarten Sie nicht vom Übersetzer, dass er die Übersetzung in „einfacherer Sprache“ oder in „gehobener Sprache“ formulieren soll. Das könnte er grundsätzlich schon (seine Sprachkenntnisse reichen dafür aus) aber es würde in den Inhalt Ihres Vortrages eingreifen und womöglich ändern.


Erscheint ein Kunde automatisch als „Referenz“, wenn er uns beauftragt?

Nein, auf gar keinen Fall. Alle Kunden, die sie in der Referenzliste sehen, haben uns schriftlich Ihr ausdrückliches  Einverständnis dazu gegeben. Würden wir alle Kunden anführen, die uns beschäftigen oder beschäftigt haben (auch MIT schriftlicher Genehmigung), würde der Platz dafür gar nicht reichen.

Sie brauchen sich also keine Gedanken zu machen. Wir erzählen, zum Beispiel, einem Zahnarztkunden gar nicht, für welche anderen Zahnärzte wir arbeiten. Wir halten uns an eine implizite Schweigepflicht, was dies betrifft.
Das Einzige, was wir einem Kunden aus einem bestimmten Fachbereich der Medizin sagen, ist, dass wir für seinen Fachbereich bereits gearbeitet haben und mit bestimmten Themen aus diesem Fachbereich vertraut sind.


Wie gehen wir mit Übersetzern aus dem Internet um? Beschäftigen wir sie?

Nein, das tun wir grundsätzlich nicht. Handelt es sich um eine Spanisch-Übersetzung, arbeiten wir niemals mit Übersetzern aus Südamerika oder Kuba oder ähnliches. Wir bekommen viele solche Bewerbungen übers Internet. Wenn wir eine Übersetzung unter dem Namen unserer Firma liefern, müssen wir uns nicht nur auf den Kollegen verlassen können, der für uns übersetzt, sondern auch rechtlich gegen ihn vorgehen können, wenn etwas schief geht.

Und wie wir wissen alle, dass es nicht leicht ist, gegen einen Kollegen etwas zu unternehmen, der in Kuba oder Honduras sitzt. Deshalb nehmen wir Abstand von solcher Zusammenarbeit. Wir arbeiten mit Kollegen aus Österreich, deren Postadressen, Vornamen und gegebenenfalls auch UID-Nummer und Firmenstatus wir kennen.


Wie läuft der Service bei Medical Translation ab?

  • Sie schicken uns Ihren Text mit Angabe der Zielsprache und Ihren gewünschten Liefertermin. Allfällige zusätzliche Informationen wie das Journal, in dem Sie publizieren wollen, sonstige Auflagen Ihres Verlegers/Journals sind sehr hilfreich.
  • Wir erstellen ein Angebot mit Angabe der Kosten (Zeilenpreis plus geschätzter Endpreis) und Liefertermin.
  • Sie erteilen den schriftlichen Auftrag per E-Mail. Falls es Fragen im Laufe der Übersetzung gibt, werden diese aufgelistet und Ihnen zur Beantwortung geschickt. Wir klären offene Fragen immer schriftlich, denn telefonische Rückfragen sind für beide Seiten zeitaufwändig.
  • Sie bekommen die Übersetzung zum genannten Termin.
  • Für Rückfragen stehen wir kostenlos zur Verfügung.
  • Allfällige Überarbeitungen des Textes, die sich durch unsere oder Ihre Fragen ergeben, führen wir kostenlos durch und schicken Ihnen eine neue Version.
  • Wir sind für Ihr Feedback sehr dankbar, denn es hilft uns bei zukünftigen Projekten mit Ihnen.

Wie sieht es mit Konkurrenz durch elektronische Übersetzungsprogramme aus?

Wir haben viele Übersetzungsprogramme getestet. Doch ist das Übersetzen – besonders im Bereiche der Medizin – sprachliche Feinarbeit. Eine gute Übersetzung – in der Qualität, in der wie sie liefern – ist von einem Computer gar nicht zu bewerkstelligen. Wie jeder Experte weiß, werden Experten immer und in jedem Bereich benötigt.

Man könnte fast sagen, sie sind durch nichts oder niemand zu ersetzen oder gar zu übertreffen. Deshalb ist die Frage für uns kein Thema.

Kontaktformular Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Datenschutz